FAQ

Was ist die Feldenkrais Methode®?

Die Feldenkrais Methode ist eine somatische Lernmethode, die sanfte Bewegung und begleitete Aufmerksamkeit verwendet um die Bewegungsqualität zu verbessern und die menschliche Funktionsfähigkeit zu unterstützen.

Diese Methode ermöglicht Ihnen Ihren Bewegungsumfang zu vergrössern, Ihre Beweglichkeit und Ihre Koordination zu verbessern sowie Ihre angeborene Fähigkeit für elegante und effiziente Bewegung wieder zu entdecken.

 

Wer profitiert von der Feldenkrais Methode®?

Jede und jeder kann von dieser Methode profitieren. Sei es, dass Sie unter chronischen oder akuten Schmerzen in Rücken, Nacken, Schultern, Hüften, Beinen oder Knien leiden oder dass Sie als gesunder Mensch Ihre Bewegungsfähigkeiten verbessern möchten. Die Feldenkrais Methode hilft ebenfalls hervorragend bei Problemen des Zentralnervensystems, wie MS, Zerebralparese und Hemiplegie. MusikerInnen, SchauspielerInnen und KünstlerInnen können ihren Ausdruck verbessern und ihre Kreativität unterstützen. Betagte erhalten oder verbessern ihre Bewegungsfähigkeit ohne Überlastung.

 

Was geschieht bei einer Feldenkrais Lektion?

In der Gruppenlektion Bewusstheit durch Bewegung befinden Sie sich sitzend oder liegend auf einer Matte, stehend oder in einem Stuhl sitzend und werden von der/dem Feldenkrais LehrerIn mit Worten durch eine Sequenz von Bewegungen geführt. Diese präzise strukturierten Bewegungserkundungen beinhalten stets die Elemente des Denkens, Spürens, Bewegens, Fühlens und Imaginierens. Indem Ihre Bewusstheit gestärkt wird, lernen Sie gewohnheitsmässige Bewegungsmuster zu erkennen und loszulassen und neue effizientere Alternativen dazu zu entwickeln. Viele Lektionen basieren auf Entwicklungsthemen des Menschen und auf alltäglichen Handlungen, wie greifen, stehen, sich aufsetzen, nach hinten schauen etc. Eine Lektion dauert in der Regel zwischen 40 und 60 Minuten.

Die Einzellektionen werden Funktionale Integration genannt und sind auf die individuellen Bedürfnisse des/der KlientIn massgeschneidert. Der/die Feldenkrais LehrerIn leitet Ihre Bewegungen mit präzisen und sanften Berührungen und Worten an. Der/die KlientIn ist voll bekleidet, liegt oder sitzt auf einer niederen Liege oder steht. Verschiedene Kissen, Decken, Rollen oder andere Gegenstände werden benutzt, um den Körper zu unterstützen und gewisse Bewegungen zu erleichtern. Die ganze Zeit wird auf grösstmögliches Wohlbefinden geachtet.

 

Wie unterscheidet sich Feldenkrais von Massage oder Chiropraktik?

Bei all diesen Methoden wird der/die KlientIn berührt. Bei der Massage wird direkt mit den Muskeln und dem Bindegewebe gearbeitet und in der Chiropraktik mit den Knochen und Gelenken. Das sind strukturale Vorgehensweisen, die Erleichterung durch Veränderungen in der Struktur (Muskeln und Skelett) suchen. Die Feldenkrais Methode® arbeitet mit Ihrer Fähigkeit, Ihre Bewegungen zu regulieren und koordinieren. Mit anderen Worten arbeitet die Feldenkrais Methode mit der ganzen Person und ihrem Nervensystem.

 

Wie sind Feldenkrais LehrerInnen ausgebildet?

Alle Feldenkrais LehrerInnen verfügen über rund 800 Stunden Training während einem Zeitraum von 3-5 Jahren.  

Zusätzlich befinden sich die Auszubildenden in einem intensiven Prozess der Selbsterfahrung. Regelmässige Weiterbildung und Praxistätigkeit sowie die Einhaltung ethischer Grundwerte sind Bedingung für die Zertifizierung beim Deutschen Feldenkrais Verband.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Feldenkrais - Mathias Gruner